Es ist ja schon wieder lange her, seitdem ich das letzte Mal etwas über irgendwelche Parties geschrieben habe. Damit Ihr nicht denkt, dass ich mich frühzeitig in den Winterschlaf begeben habe, mal so ein kleines Lebenszeichen von mir. Die letzten Wochenende haben mehr oder weniger im privaten Rahmen stattgefunden. Am 8. Dezember gab es eine kleine Weihnachtsfeier von den „#höxter“-Jungs und Samstags dann eine Runde kellnern auf dem 50. Geburtstag von nem Bekannten. Das wohl unterhaltsamste war die Weihnhachtsfeier von der Firma am letzten Freitag. An sich war die Feier sehr gelungen und es gab viel zu Essen und reichlich zu trinken. Der Abend endete gegen 5:30 im Ox, von wo aus es Richtung Bahnhof ging um dann gegen 5:50 in den Zug zu steigen und Richtung Heimat zu fahren. Soweit hat das auch alles geklappt. Besoffen wie ich war, hab ich mir sogar noch den Wecker gestellt, damit ich meinen Ausstieg in Ottbergen bekomme. Nunja… ich wurde wach und sah zu meiner Rechten im Dunklen die Weser. Die Weser? In Ottbergen? Noch nicht ganz wach hörte ich es schon aus dem Lautsprecher „nächster Halt: Holzindien“! – Richtig laut los lachen musste ich aber erst, als ich gesehen hab, dass ich es doch tatsächlich geschafft hab, den Wecker im Schlaf um 10min nach hinten zu stellen 🙂 Der Knaller war dann noch, als ich den Schaffner fragte, ob wir denn gar nicht in Ottbergen gehalten hätten, worauf er nur antwortet: „Wir haben sogar 15min in Ottbergen gestanden, da der Anschlusszug Verspätung hatte!“ :thumbsup: 😀 Hehe … auf jeden Fall war ich gegen 7:45 am Samstagmorgen dann zuhause. Samstagabend ging es dann nach einem kurzen Abstecher ins SPresso gegen 2 Uhr noch über Derental, Dalhausen usw. nach Paderborn ins Resi für eine ganze halbe Stunde. Wahnsinn?! Naja… war ehr eine Schwachsinnsidee, aber wir sind ja noch jung. Das wars erstmal wieder von mir. Bald ist Weihnachten, bald fahr ich in den Urlaub. Ich freu mich ^^ Übrigens arbeite ich gerade an einem neuen Konzept für die Seite um den ganzen Spam vorzubeugen und ein bisschen mehr Usability zu schaffen.

Einen Kommentar schreiben

Connect with Facebook