Wo waren wir denn nochmal stehen geblieben? – Eine Geschichte aus dem Ox?!

Also gestern Abend, nach stundenlanger Rumgammellei und blödem Nixtun, sind Gregor, Onkel Jürgen und ich nach Paderborn ins Ox gefahren. Nach einem „Wir-holen-nur-noch-schnell-den-Göllner-„-Abstecher in Brakel waren wir auch 30 Minuten später auch schon wieder auf dem Highway to Paderborn, auf dem der Herr Göllner total die Nerven verloren und sich überlegt hat, doch lieber in Brakel zu bleiben und deshalb einen Ausstieg auf Höhe Istrup vorzog. Ohne Jacke. Ohne Taxi. Whatever 😉

Angekommen sind wir trotzdem so gegen halb eins, zur besten Zeit. Nach einem problemlosen Einlass folgte ein paar nette Stunden, bei dröhnender Musik im Studio.
Allerdings schien gestern der Abend zu sein, an dem alle u18 jährigen wieder ihr Taschengeld bezogen haben und somit in Massen den Laden belagerten. Weiß Gott, wie die da rein gekommen sind! Also wirklich viel JungJungFolk unterwegs.
Wer da gestern also nicht war, hat auch nichts verpasst 😉

Einen Kommentar schreiben

Connect with Facebook