… war auch nicht minderspannend. Freitag ging es auf den Sommerball vom Gymnasium Beverungen, wo sich angeblich alle Ehemaligen rumtummeltn sollten. Tja, die Betonung lag wohl auf angeblich und alle. Dennoch waren ein paar alte Bekannte dabei und man konnte sich doch sehr nett über „die guten alten Zeiten“ (ich komme da gleich nochmal drauf zurück) unterhalten und alte Kontakte wieder auffrischen. Außerdem wurde ich dazu gezwungen Wein zu trinken. Mosel-Saar-FrühSpätSommerHerbst Mischung von 2007 . „Ein guter Wein“ wie man mir sagte und ich als schon-immer-Weintrinker haute mir das Zeug rein, wie Bier. Und die Quittung kam. Ohja… zuerst das viele Bier, dann der Wein aus Flaschen und später noch das Bier gaben mir bereits im Verlaufe des Abends die Rechnung.

Also mit Wein bin ich echt durch, dass is was für gemütlich Trinker und Genießer – ihh! Außerdem wird man davon echt viel zu schnell betrunken und das war eigentlich nicht meine Absicht. Ich war dann auch relativ zeitig so um 1 Uhr zuhause und hab gut geschlafen.

Samstag Abend war ich dann auf der Hochzeit von Marco und Ina und die Jungs waren allesamt auch da und haben sich im Eiltempo den Helm verbogen. Ich untertreib ja echt ungern, aber 120 Jägermeister von ~ 8 Leuten in 1-2 Stunden war schon nen guter Start, sodass ich um 23:30 Uhr die ersten nach Hause gebracht hab. Hihi… achso, ja, ich war Fahrer den ganzen Abend für alle Gäste. Trotzdem wars lustig und ich konnte doch so einige „Erfahrungen“ sammeln von den „alten Säcken“ die ein paar „Geschichten aus der Jugend“ erzählt haben. Haha… Gut das dich hier keiner kennt, wah Tommy? Ca. 7 Stunden und 400km später war ich dann auch zuhause.

Nach satten 5 Stunden Schlaf gings auch gleich weiter nach Steinheim zum Schützenfest. Ein bissl Musikmachen und Bierchen trinken. Immerhin durfte ich ja Samstag schon nicht. Also schön Musik gemacht und durch Steinheim maschiert und dabei das ein oder andere Bier getrunken. Später dann auf dem Zelt dann doch ein paar mehr und noch mehr und um 21.00 Uhr hab ich nach 10Minuten BlackHawkDown gucken geschlafen.

Und weil das alles so anstrengend war, komm ich auch erst jetzt zum Schreiben, freue mich aber schon auf nächstes Wochenende. Denn Freitag gehts mit den Hornies ins Elephant, Samstag nach Lüchtringen zum Musikfest und Sonntag sicher auch nochmal. Ich liiiebe Zeltfeste 😀

2 Kommentare zu “Der Rest vom Wochenende…”

  1. 1

    ULUL

    Pfff, von wegen du durftest Samstag nicht. Du wolltest nicht!!

  2. 2

    Stephan

    … trinken …

Einen Kommentar schreiben

Connect with Facebook