Mit diesem Titel begrüße ich Euch alle zu einem neuen Wochenendbericht live, hier auf phreakadelle.de. Noch bleiben uns zwar ein paar spannende Stunden um das Geschehen zu verdauen und uns alle von dem ganzen Stress zu erholen, aber letztendlich ist es unausweichlich. Morgen ist Montag und Montags ist alles Scheisse, nicht so Scheisse wie meistens den Dienstag, wenn einen das Schlafdefizit eingeholt hat, aber Montag gibts genau das zu tun, worauf man Freitag keinen Bock mehr hatte. Egal. Morgen erst.

Dieses Wochenende hab ich mir mal ein bisschen Wellness gegönnt. Die Schützenfestsaison war anstrengend und hat meine letzten Kräfte aufgezerrt und meinen Körper geschunden, weshalb ich mich am Freitagabend erstmal ein paar Stunden in die Therme begeben haben, ausspannen, relaxen, Füße hochlegen und einfach mal den BimmBamm baumeln lassen. Herrlich wars, keine Sau war da und man hatte seine Ruhe.
Schmerzhafte Erfahrungen gabs jedoch auch: Tut euch einen gefallen und geht nie frisch rasiert ins 12% Sole-Becken. Autsch! 🙁 Lieber ein paar Stoppeln riskieren als anschließend schreiend, nach einem beherzten Sprung ins Nass, wieder rauszurennen.

Später gings dann noch gemütlich für nen Stündchen oder zwei nach Höxter ins S.presso, Leute treffen, Alster trinken, die Dampferparty nochmal in allen schmutzigen Details auseinandernehmen und rumzuwitzeln. Der Laden war gut gefüllt und so einigten wir uns dann darauf, Samstag zur Karibischen Nacht bei Klingemann zu gehen.

MenschenkickerNachdem ich am Samstag dann noch ein bisschen gearbeitet habe gings dann erstmal nach Wehrden zum Menschenkickerturnier der Schalker Freunde auf den Schilde hoch. Erstmal gucken was da so los ist, Bierchen trinken, schöne Bratswurst mit ordentlich Sempf essen, Fotos machen und den Manschaften beim Spielen zu gucken. Wie sie sich auf dem nassen Rasen an den Stangen gegenseitig die Beine weggekloppt haben und mit außerordentlichem Kampfgeist und Engagement den Arsch aufgerissen haben. Lustig wars auf jeden Fall und irgendwie war es dann auch schon wieder kurz vor sieben und so bin ich schnell nach Hause, mein neues, tolles Outfit bestehend aus neuer Jeans, neuen Schuhen, neuem Gürtel und nicht neuem Hemd angerissen. Sauchique! 🙂

Karibische NachtDer erste Weg führte übers Spresso, an nem Junggesellinnenabschied in einem weltklasse Kleid direkt zu Klingemann auf den Parkplatz wo schon ordentlich was los war. Der sonst so triste Parkplatz wirkte mit dem ganzen Sand und den vielen Buden gleich ganz anders und machte einen super Eindruck. Alles schön dekoriert und hergerichtet und tolles Flair auf dem Hinterhof. Und weil alles mal wieder so toll war und wir mal wieder mit eine super Truppe dort aufgeschlagen sind und weil wir mal wieder alle ordentlich viel Fanta getrunken haben, gabs mal wieder Spaß in Tüten. Karibische Nacht IIWas auch schon auf den letzten Parties wie Teichparty und Loveboat so super war, dass mal wieder soo viele Leute von hier zusammen Party gemacht haben, dass man fast jeden auf der Party kennt und das man sich mit allen unterhalten kann. Das war auf der Teichparty wegen der Musikmacherei und auf dem Loveboat wegen zuviel C2H5OH und C2H60 nicht möglich. Mir hats gefallen, dem Wettergott wohl auch, denn es blieb warm und trocken den ganzen Abend über. Schade war allerdings, dass die Musik um kurz nach zwölf schon aufgehört hat. Hoffentlich gibt’s nächstes Jahr wieder so eine Party 🙂

Es gibt sogar ne Menge Fotos vom Wochenende, da ich ja wieder ne funktionierende Kamera habe 🙂 jippie a yeah!

Und nicht vergessen… nächstes Wochenende ist Annentag meine Damen und Herren, da knallts glaub ich ganz gewaltig im Bayernzelt. Ich freu mich schon ^^ Und wer für Sonntag keine Karte hat, sieht mal lieber zu…!

2 Kommentare zu “Karibische Nacht in Höxter”

  1. […] allesamt fast noch in der ersten Jahreshälfte. Dann kamen die Sommerparties: Teichparty, Annentag, Caribean Night bei Klingemann. Der Vatertagsausflug nach Willingen, die Manschaftsfahrt ins Dorf Münsterland und […]

  2. […] gebliebenden Höxteraner in die Corbiestraße zur zweiten karibischen Nacht ein.  Nach dem Erfolg im letzten Jahr war es auch kein Wunder, dass die Party wiederholt werden […]

Einen Kommentar schreiben

Connect with Facebook