Monatsarchiv für Februar 2008

DJ Team Markus & Marcus laden zur Hüttengaudi in dem Club M.

Eintritt 3 Euro, Mords gaudi inklusive 🙂

Hüttengaudi


Rückblickend betrachtet, ist meine Wunschliste für 2008 schon durchbrochen worden „Ich wünsche mir eine schmerzfreize Karnevalszeit„! Pustekuchen!

Dieses Jahr sind wir mal von Beverungen weggerückt, ein Stück neues Land entdecken und mal so gucken wie wo anders gefeiert wird, denn seit ich denken kann (kein Kommentar dazu, bitte!) war ich Rosenmontag in Beverungen aufn Zug. Deswegen… „öfter mal was neues“ und somit weg von der Lauenförder Prinzengarde.

weiter…


Ich konnte mit Karneval noch nie wirklich was anfangen. Die Leute und ihre Ausraster sowie den ganzen Trubel um den ElftenElften nicht nachvollziehen. Das blöde Verkleiden und das damit verbundene alljährliche Plündern von Omas und Opas Kleiderkiste. Das lustig sein auf Kommando und den vielen Schnaps. Karneval ist einfach immer so ne Nummer gewesen, die auf einmal da war und man wieder kein tolles Kostüm hatte, wo man wieder in kurzer Zeit viele Parties hatte und sich tierisch die Rüstung verbeult hat.

Das war bis auf dieses Jahr auch wirklich immer das gleiche, sodass ich auch bis zum letzten Freitag nur wenig Lust auf Karneval verspürte. Allerdings war ich dieses Mal ein wenig cleverer (jaha!) und hab mir bei eBay gleich ein Kostüm mitbestellen lassen. Einfach K wie Clever!

Nachdem dann alle irgendwie über Karneval wieder was „ganz tolles“ vorhatten und sich alle auch ein „ganz tolles“ Kostüm ausgedacht hatten, stand ich unter Zugzwang und war ein bisschen geteilter Meinung: „Fragste Finger mal, ob noch nen Platz frei ist“ oder „Leck Arsch, dieses Wochenende hab ich ganz viel Zeit für viele andere 1000 Sachen und keiner nervt, weil eh alle besoffen sind..!“ Letzteres klang in meinen Ohren vernünftiger als ersteres und so schrieb ich also Finger eine SMS: „Ich bin dabei!“.

weiter…