Das Schützenfest in Wehrden ist schon wieder zwei Wochen her wie ich gerade erschreckend festgestellt habe. Zwei Wochen! Traurig das ich noch gar keine zwei Sätze zu unserem eigenen Schützenfest geschrieben habe, wo ich doch bei anderen Festen doch immer recht zügig meinen Senf dazu gebe:

Schützenfest in Wehrden, vom 8. bis 11. August auf dem Weserplatz im Meilenbrockzelt. Vier Tage Schützenfest für eine Ortschaft mit 1000 Einwohnern, ganz schön lang, da musste man sich schon ordentlich anstrengen. Da jedoch den Schützenfest-Samstag unsere Teichparty in Wehrden an den Fischteichen stattfand, fehlte mir leider oder Gott-sei-Dank der schwerste & schönste Abend auf dem Fest – aber die Teichparty war sicherlich nicht leichter zu überleben. Die anderen Tage zog es mich doch immer wieder direkt aufs Zelt, zu Rhederbier und Tanzmusik von den Markos.
Die Stimmung war durchweg gut, der Kommersabend am Freitag zwar etwas schwach, dafür der Sonntag sehr, sehr gut besucht. Von Samstag hab ich auch nur gutes gehört, sodass sich unsere Teichparty nicht großartig negativ aufs Fest ausgewirkt hat. Toll war auch der Montag, mit dem Schützenfrühstück und dem anschließenden Ausklingen mit viel Bier und Bratwurst auf dem Zelt, die Fahrten mit der Fähre und dem Bauchklatscher von Günni. Auch der noch anstehende Umzug unter Führung der Damen-Offiziere war eine lustige Unternehmung bei gutem Wetter quer durchs Dorf. Zu Lachen gab es auf jeden Fall genug, genug getrunken hatten wir glaub ich alle und ich war froh, dass ich dieses Jahr zumindest den Montag mitnehmen konnte. Vor zwei Jahre musste ich noch arbeiten und in zwei Jahren wollen wir mal schauen, ob wir nicht etwas aktiver an dem Fest teilnehmen werden. Die Teichparty wird auf jeden Fall nicht mehr den Samstag stattfinden.

Wer ein paar Bilder sehen möchte, schaut einfach mal bei Ritchy vorbei.

Ein Kommentar zu “Schützenfest in Wehrden: Rückblick”

  1. 1

    Ritchy

    Hallo Stephan,

    tolle Bilder, vorallem das erste Foto läßt erahnen, wie lustig das Fest war!

    Bis dann,

    Ritchy!;)

Einen Kommentar schreiben

Connect with Facebook